Mittwoch, 16. Januar 2013

Kopfsalat und Pflücksalate aussäen

Kopfsalat und Pflücksalate kann man in Saatschalen aussäen im Januar. Die schnellwüchsigen Gemüse vertragen kühle Temperaturen und können nach einem Start auf der Fensterbank schon Ende Februar ins Frühbeet oder ins Gewächshaus ausgepflanzt werden. Falls die Nächte dann doch noch zu frostig sind, sollte man entweder mit einer guten Mistpackung unter der Pflanzerde vorsorgen, die durch die Verrottungswärme den Wachstumsprozess beschleunigt, oder eine Möglichkeit zum Heizen finden, die einfach nur Frostschutz bietet. Ganz simpel sind Windlichter oder Laternen mit Kerzen, die man im Gewächshaus aufstellt und abends die Kerzen anzündet. Ich stelle häufig meine Gartensteckwindlichter einfach in den Gewächshausboden und kann so einige kalte Nächte für die Pflanzen erträglicher machen. Die Kerzen löschen von allein aus, wenn sie niedergebrannt sind. Günstige Kerzen ersteigert man bei eBay.

Keine Kommentare:

Kommentar posten