Dienstag, 3. Juli 2012

Huflattich als Hausmittel gegen Husten

Einen Mischtee aus Huflattich, Spitzwegerich und Thymian kann man sich in den Sommer- und Herbstmonaten selbst sammeln. Kräuter trocknen und damit haltbar machen finden Kinder sehr interessant. Wir gehen selten ohne einen Kräuterkorb in die Natur und sammeln, was die Jahreszeit an Heilpflanzen bietet. Zur Zeit sind die riesigen Huflattichblätter, starke Spitzwegerichpflanzen und der im Garten kultivierte Thymian in großen Mengen zu ernten. Für den Wintervorrat an Hustentee bündelt man die Blätter in kleinen Sträußen und hängt sie luftig und schattig auf. In einem luftdichten Behältnis sind Kräuter lange haltbar. Man schneidet in einer großen Schüssel die knistertrockenen Kräuterbündel mit der Schere klein und mischt sie gut durch. Wer keinen Thymian im Garten hat, kann auch den würzigen Feldthymian zum Aromatisieren des Tees nutzen. Bei uns ist der Teevorrat in der Tupperware Vorratsbox jedes Jahr die erste Hilfe bei Erkältungen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten