Samstag, 30. März 2013

Frische Eier von glücklichen Enten

Die Eierskandale der letzten Monate haben auch uns ziemlich Gewissensbisse verursacht. Wir essen Eier und weil es ein großer Haushalt ist, liegt der Verbrauch auch relativ hoch. Das tägliche Kochen und Backen verlangt nach frischen Eiern. Ein Entschluss steht aber nun fest, wenn es wärmer wird, setzen wir die Laufente wieder zum Brüten an. Laufenteneier holen wir dazu von einer jüngeren Ente, da unsere Sakura leider voriges Jahr keinen Bruterfolg mit den eigenen Eiern hatte. Enteneier kann man zum Backen, Kochen oder auch als Spiegelei verwenden, sie sollen nur nicht längere Zeit in feuchter Umgebung herumliegen, da durch die poröse Schale auch Erreger in das Ei kommen könnten. Liegen die Eier jedoch im trockenen Stall und werden gleich nach dem Legen aufgesammelt, besteht kein Grund zur Einschränkung im Verzehr. Eier von glücklichen Laufenten werden ganz sicher ab dem zeitigen Sommer wieder zur Verfügung stehen. Das Erlebnis der Entenaufzucht wollten wir ja schon im vorigen Jahr dokumentieren, vielleicht gelingt es nun endlich.

Kommentare:

  1. Cool! Laufenten... ich beneide dich :-)

    AntwortenLöschen
  2. Die sind witzig, fressen die lästigen Schnecken und sind Handaufzucht-Streicheltiere :) Dabei legen sie den ganzen Sommer Eier und sorgen so auch für die Küche.

    AntwortenLöschen
  3. The owner decided after the event to donate half of the proceeds
    back to the students. Unfortunately for me as an addict, I need my crime fix.
    Now, one of my co-workers was applying to the Secret Service and I knew that
    I was down as a reference for her.

    Look into my weblog: carfax

    AntwortenLöschen