Montag, 21. Mai 2012

Pflanzen vorziehen auf geringem Platz

Wer sich für den Garten, den Balkon oder für das Gewächshaus Pflanzen vorziehen möchte, braucht dafür nur wenig Platz wenn Torfquelltöpfchen verwendet werden. Diese kleinen in feine Netze gehüllten Torfpresstabletten bieten den Sämlingen für ein optimales Wachstum gute Gelegenheit. Man kann die kleinen Pflanzen in diesen Torftöpfchen heranwachsen lassen bis die Wurzeln mehr Platz benötigen. Am Fenster können viele wichtige Gemüsesämlinge eine warme Vorkultur erhalten und später im Gewächshaus weiter kultiviert werden, wenn es dort auch wärmer ist. Eine Aussaat im Januar von Tomaten und Paprika ist dann im April für die Bepflanzung des Gewächshauses zu kräftigen Jungpflanzen herangewachsen. Statt aus einer Saatkiste mühsam zu pikieren kann man die kleinen Setzlinge sofort mit dem Torftöpfchen in die Erde pflanzen, die Pflänzchen bleiben dabei unverletzt und es sind weniger Verluste zu erwarten als beim normalen Pikieren. Gurken, Hokkaido und Zucchini sollten allerdings nicht zu lange in den Torftöpfchen stehen, sie wachsen rasch und benötigen bald schon größere Töpfe. Eine Anzucht von Pflanzen im Torftopf
schont die Wurzeln und ist vor allem bei teurem Saatgut eine gute Möglichkeit, dies optimal zu nutzen. Jedes Samenkorn hat beste Wachstumschancen.

Kommentare:

  1. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
  2. DJ spins out on Saturday nights. I believe my exact words were "I don't want to be your dirty little secret. The decline of the East side blues scene was disheartening, but, it also gave rise to the need for a fresh start, which came in the form of the next blues-only venue, Antone's, founded by the late Clifford Antone, during the summer of 1975.

    Here is my blog :: pub quiz aberdeen

    AntwortenLöschen