Mittwoch, 2. Dezember 2015

Karamell-Brotaufstrich selbstgemacht

Kinder mögen Abwechslung auf dem Brot. Wir kochen ab und zu nach einem alten Rezept unseren Karamellbrotaufstrich. Man benötigt nur eine Zutat: gezuckerte Kondensmilch. Diese füllt man in kleine Schraubgläser. Die Größe der Pestogläser bietet sich an. Diese Gläser verschließt man gut und stellt sie in einen Topf, in den man zuvor ein zusammengefaltetes Geschirrtuch gelegt hat. Dann füllt man Wasser auf bis die Gläser nur etwa zu einem Viertel aus dem Wasser ragen. Das Ganze muss dann lange kochen, man beobachtet dabei die Färbung der Masse, die sich von hellem Gelb zu einem hellen Braunton verfärben soll. Bei Bedarf füllt man heißes Wasser nach. Es braucht etwas Geduld, bei uns kochten die Karamell-Gläser ca 2 Stunden. Ist die Karamellfärbung erreicht, nimmt man den Topf vom Herd und lässt die Gläser langsam auskühlen. Die Karamell-Masse ist auf frischen Brotscheiben oder Brötchen serviert ein feiner Imbiss am Nachmittag.

Kommentare:

  1. Hallo,
    habe mal wieder bei euch reingeschaut,werde das Rezept (Karamellaufstrich),für meine Enkelkinder ausprobieren.-Danke-
    Grüße aus Hamburg RIKA

    AntwortenLöschen
  2. Hallo RIKA,

    schön, dass Du mal wieder reingesehen hast. Den Brotaufstrich kann ich nur empfehlen. Er ist allerdings sparsam zu gebrauchen, wenn mein Pflegesohn ihn dick auf die Schnitte aufstreicht, wäre mir das zu süß.
    Liebe Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen