Montag, 17. März 2014

Semmelknödel aus der Mikrowelle

Ein kinderleichtes Rezept für die Mikrowelle zaubert aus geriebenen trockenen Brötchen einen leckeren Semmelknödel. Dazu benötigt man nur wenige Zutaten, die man mit einer Tasse abmessen kann. In eine Schüssel gibt man 2 Tassen Semmelbrösel, eine Tasse Mehl und ein halbes Päckchen Backpulver. Gewürzt wird der Teig mit einer Brise Salz und etwas frischer gehackter Petersilie. Nachdem man die trockenen Zutaten gut vermischt hat, gibt man unter Rühren mit dem Schneebesen ein Ei und eine Tasse Milch zu. Den glatt gerührten Teig füllt man in eine gut geölte Mikrowellenkasserole oder in den Mikrowellenkrug von Tupperware ein und gibt das Ganze für etwa 10 Minuten bei 600 Watt in die Mikrowelle. Mit einem Schaschlickspieß kontrolliert man ob in der Mitte der Masse der Teig bereits fest ist. Sollte noch Teig an dem Spieß kleben, kann man kurz die Garzeit verlängern und noch eine oder zwei Minuten zugeben. Den fertigen Knödel gibt man auf eine Platte und schneidet ihn in 2 Zentimeter dicke Scheiben. Mit brauner Butter begossen schmeckt der Knödel zu Gulasch, Braten oder Buletten. Die Semmelbrösel kann man auf Vorrat lagern, wenn man sie kurze Zeit in einer festschließenden Dose aufbewahrt oder portionsweise einfriert.

Kommentare:

  1. Klingt sehr gut, muss ich unbedingt mal ausprobieren, den Semmelknödel.

    greez
    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Der schmeckt richtig gut, das ist so mein Rezept für die Kids, damit sie auch selbst mal etwas Tolles kochen können. Ich probier den nochmal aus als Serviettenknödel, weil es ja auch Mikrowellengegner gibt, aber das funktioniert sicher auch.

    Viele Grüße
    Silvia

    AntwortenLöschen